Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Veranstaltungen Startseite Einladungen Gemeindekreise Impulse
Galerie Besinnliches Kindergarten Förderverein Kontakt Gästebuch

Besinnliches

Monatsspruch März 2011
 

„Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe; denn von ihm kommt meine Hoffnung.“

                                                                                                                      (Psalm 62,6)

 

Liebe Leserinnen und Leser,

der März beginnt in diesem Jahr eher unruhig. In der ersten Märzwoche ist Fasching – mit dem närrischen Treiben auf den Strassen der Karnevalshochburgen.

Am Aschermittwoch ist einerseits „alles vorbei“ wie ein Schlagertext verlauten lässt. Doch es beginnt auch etwas Neues. Seit dem 6. Jahrhundert bildet der Mittwoch vor dem Sonntag Invokavit den Auftakt zur österlichen Fastenzeit. Unter Einbeziehung von Karfreitag und Karsamstag (und unter Ausschluss der Sonntage) ergeben sich 40 Fastentage vor dem Osterfest.

Im evangelischen Bereich hat sich mehr der Begriff Passionszeit durchgesetzt. Es geht um das Gedenken an den Leidensweg Christi bis zu seinem Tod am Karfreitag. Es gibt bei uns Protestanten auch keine festen Fastenregeln mehr. Martin Luther hat aufgeräumt mit der Vorstellung, Enthaltsamkeit als „gutes Werk“ würde vor der Hölle bewahren. Gefastet hat er auch, doch nicht aus Pflichtgefühl. Wer heute in der Fastenzeit etwas ändert in seinem Alltag, macht dies aus freien Stücken.

 

Mit dem Beginn der Passions- oder Fastenzeit versuchen manche Menschen zur Ruhe zu kommen. Sie erleben die 7 Wochen bis Ostern sehr bewusst. Oder sie verzichten auf liebgewonnene Gewohnheiten. „Sieben Wochen ohne“ heißt die Fastenaktion der evangelischen Kirche. Das Motto 2011: „Ich war's! – Sieben Wochen  ohne Ausreden.“ Die Aktion will ermuntern: Schluss mit den faulen Ausreden. Wer sich traut, „mein Fehler“ zu sagen und um Entschuldigung zu bitten, ist stark. Er wird im persönlichen Umfeld am Ende Respekt ernten, auch wenn er zunächst mal Kritik auszuhalten hat. Zudem sorgt Ehrlichkeit dafür, dass man glaubwürdig bleibt. Für Christen eigentlich selbstverständlich.

 

Durch Fasten zur Ruhe kommen. Erst wühlt das ungewohnte Verhalten auf, es beunruhigt vielleicht. Aber nach einer Zeit der Entwöhnung beginnt die Eingewöhnung in den neuen Zustand. Eine ungewohnte Ruhe erfüllt den fastenden Menschen. Auf bestimmte Dinge und Gewohnheiten nicht mehr angewiesen zu sein, spendet ein gutes Gefühl der Ruhe.

„Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe; denn von ihm kommt meine Hoffnung.“ In diesem Psalmwort verbinden sich die Gedanken von Passion und Fasten. Wer sich in diesen Wochen an den Leidensweg Jesu erinnert, weiß auch um seine Auferstehung an Ostern. Immer wieder neu vollziehen Menschen diesen Weg Jesu nach: Zuerst die tiefsten Tiefen von Leid, Folter und Tod. Dann aber seine Auferweckung von den Toten und zu seinem Platz an der Seite Gottes. Für Christen ist diese Bewegung vom Tod zur Auferstehung der Grund aller Hoffnung. Weil Jesus Christus auferstanden ist, leben wir in der berechtigten Hoffnung, dass der Tod nicht das Ende ist.

Sich des Weges Jesu und der daraus erwachsenen Hoffnung zu erinnern braucht Ruhe. Und Ruhe kann durch Fasten oder Verzicht zu einer neuen Erfahrung werden. Weil von Gott die Hoffnung kommt, können wir Ruhe finden – bei ihm.

 

Ich grüße Sie auch im Namen der Mitarbeiter und Kirchenvorsteher

                                                Ihr Pfarrer Konnerth
 


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [31] [26] [27] [28] [30] [32] [33] [49] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102]
Impressum Datenschutz
Copyright © 1999-2019 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]