Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Veranstaltungen Startseite Einladungen Gemeindekreise Impulse
Galerie Besinnliches Kindergarten Förderverein Kontakt Gästebuch

Besinnliches

Jahreslosung 2011
 

„Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.“

                                                                                   (Römer 12,21 – Jahreslosung 2011)

 

Liebe Leserinnen und Leser,

was sind Ihre Wünsche für 2011? Sicher, vor allem dass Sie gesund bleiben, dass es Ihnen gut geht und den Menschen, die zu Ihnen gehören, ebenso. Das wünsche ich mir auch. Und ich wünsche mir weiterhin, dass es in der Welt gerechter zugehen möge und den bösen Entwicklungen Einhalt geboten wird.

Die Jahreslosung für 2011 erinnert mich daran, Veränderungen nicht nur „von oben“ oder von den anderen zu erwarten, sondern darauf zu achten, was ich selbst tun kann. Nicht irgendwer „da oben“ oder „da draußen“ wird hier angesprochen, sondern Sie und ich persönlich.

Paulus hat sicher auch recht, wenn er uns den Versuch empfiehlt, das Böse mit Gutem zu überwinden. Schade nur, dass uns dies so selten gelingen will! Viel öfter scheinen wir dem Echo-Gesetz verhaftet zu sein: „Wie du mir, so ich dir.“

Für Paulus ist aber gerade der Verzicht auf Vergeltung die Voraussetzung, sich nicht selbst zu blockieren. Wer nur Echo auf das Unrechtsverhalten des anderen ist, der versinkt in eine Abhängigkeit, die derer unwürdig ist, die etwas geschmeckt haben von der „herrlichen Freiheit der Kinder Gottes“.

Jesus Christus, der am Kreuz das Böse in allen Abgründen erlitten, aber am Ostermorgen auch besiegt hat, ist auch heute dabei, das Böse in unserer Welt zu überwinden. Aber er will es nicht allein tun. Er will es auch durch uns tun, obwohl er dabei auf keins von uns angewiesen ist. Dennoch will er uns in sein Überwinden einbeziehen.

Ist es nicht ein großes Vorrecht, das wir da genießen?

Wenn wir uns gegenseitig Gutes zutrauen, wenn wir von einander noch Überraschendes erwarten, statt ständig „typisch du“ zu sagen, wenn wir die alten Geschichten bereinigen, statt sie ungekaut unter den Teppich zu kehren, dann sind wir dabei, das Böse mit Gutem zu überwinden.

„Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.“ - Diese Jahreslosung lässt sich auch so umschreiben: Lass dich nicht durch Kränkungen verbittern, durch Perspektvilosigkeit lähmen, durch Überforderung mutlos machen. Entdecke durch die Brille des Glaubens die Zeichen der Hoffnung – dann lässt es sich 2011 gut leben.

 

Ich grüße Sie und wünsche Ihnen auch im Namen der Mitarbeiter und Kirchenvorsteher ein gesegnetes neues Jahr.

                                                Ihr Pfarrer Konnerth

 
 


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [31] [26] [27] [28] [30] [32] [33] [49] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101]
Impressum Datenschutz
Copyright © 1999-2019 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]