Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Veranstaltungen Startseite Einladungen Gemeindekreise Impulse
Galerie Besinnliches Kindergarten Förderverein Kontakt Gästebuch

Besinnliches

Monatsspruch August 2015
 

Liebe Leserinnen und Leser !

 

Christliche Senioren berichten über ihr Leben unter der IS im Irak im Februar 2015:

„Die Militanten stahlen uns Geld, Schmuck und Personalausweise im Altenheim in Karakosch. Sie schlugen uns jeden Tag mit ihren Waffen oder ihren Händen. Es wurde Druck auf uns ausgeübt, das islamische Glaubensbekenntnis zu sprechen und dadurch zum Islam überzutreten. Wir weigerten uns. Daraufhin wurden wir von den IS-Kämpfern aus den von ihnen kontrollierten Gebieten ausgewiesen.“

 

„Seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.“, sagt Jesus zu seinen Jüngern im Monatsspruch August aus dem Matthäusevangelium im 10. Kapitel (Matthäus 10, 16).

Damals gab es keine IS Terror-Milizen aber auch das Leben der Jünger Jesu ist bedroht. Ganz nüchtern und realistisch sagt Jesus ihnen im Folgevers schon jetzt ihr Los voraus, damit sie von vornherein wissen, was sie erwartet: „Nehmt euch aber in Acht vor den Menschen; denn sie werden euch den Gerichten überliefern und in ihren Synagogen geißeln.“

Die Jünger sollen wissen, dass Jesus sie sendet und ihre Aufgabe mutig tun. Damit das gelingt, sollen sie im Umgang mit den Menschen „klug wie die Schlangen“ sein: Damit ist nicht Hinterlist oder ein hinterhältiges Verhalten gemeint, sondern Besonnenheit. Umsichtig und vorsichtig sollen sie, sollen wir, mit anderen Menschen umgehen. Das heißt aber auch: wir sind nicht einfach blind vertrauensselig, wir riskieren nichts unbedacht wagemutig oder versuchen, listig verschlagen zu sein. 

Und noch etwas kommt dazu: im Umgang mit anderen Menschen sollen sie auch „ohne Falsch wie die Tauben“ sein. Es braucht Geradlinigkeit im Miteinander mit den Menschen. Wir sollen unsere Mit-Menschen nicht anlügen oder ihnen etwas vorgaukeln, sondern ehrlich und aufrichtig mit ihnen reden. Wir bleiben authentisch; dann wissen die anderen, woran sie bei uns sind.     

Das schafft Vertrauen auch unter uns, die wir in unserem Land nicht verfolgt werden wie die Christen im Irak.

Es grüßt Sie in Verbundenheit Ihr Pfarrer Jan Peter Becker   
 


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [31] [26] [27] [28] [30] [32] [33] [49] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103]
Impressum Datenschutz
Copyright © 1999-2019 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]