Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Startseite Corona-Krise Veranstaltungen Einladungen Gemeindekreise Impulse
Besinnliches Predigt Landeskirche Friedhof Kindergarten Galerie Kontakt

Besinnliches

Monatsspruch September 2014
 

Liebe Leserinnen und Leser !

 

Wer bauen möchte, muss Voraussetzungen schaffen. Mein lieber Kollege Stefan Konnerth und die Mitglieder des Bau- Ausschusses des Kirchenvorstandes können davon bei der (inzwischen abgeschlossenen) Sanierung des Kirchturms und der Glocken ein Lied singen: u.a. nach der Entscheidung zum Bau den konkreten Bedarf feststellen, das Architekturbüro planen lassen, erforderliche Anträge stellen, Finanzierung sichern (allein das dauerte Jahre, und auf Spenden sind wir weiter angewiesen…), Ausschreibungen, Firmen beauftragen, die dann auch Zeit haben…. Erst danach konnte es in diesem Jahr losgehen, und wie schön konnten wir Glockenweihe feiern und zu Kirchweih zum ersten Mal das neue Geläut hören!

König David hat in vorbildlicher Weise auch alle diese Voraussetzungen geschaffen, damit der Tempel in Jerusalem gebaut werden kann. Bloß anders als in Treuen führt er es selber nicht zu Ende sondern beauftragt dafür seinen Sohn Salomo: Salomo soll das Haus des Herrn bauen. Die äußeren Voraussetzungen sind optimal: die Finanzierung ist mit 100.000 Talenten Gold und 1.000.000 Talenten Silber abgesichert, das Baumaterial beschafft, die Handwerker sitzen in den Startlöchern.

Und jetzt fordert David Salomo mit den Worten unseres Monatsspruchs für September aus 1. Chronik 22,13 auf: „Sei getrost und unverzagt, fürchte dich nicht und lass dich nicht erschrecken!“.

 

Neben all den äußeren Voraussetzungen für die Durchführung der immensen Aufgabe des Tempelbaus braucht es auch innere Voraussetzungen. „Sei mutig und stark! Fürchte dich nicht und verzag nicht!“, heißt es in einer anderen Übersetzung. Das brauchen wir in unserer Gemeindearbeit und im privaten Alltag doch auch immer wieder: den Mut, Dinge anzupacken; die Kraft, sie konsequent durchzuhalten; und auch in unserem Herzen die Bereitschaft und den Willen, Angst zu überwinden. Möge Gott uns das zum Start nach den Ferien schenken.  

 

Es grüßt Sie in Verbundenheit,    

Ihr Pfarrer Jan Peter Becker   
 


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [31] [26] [27] [28] [30] [32] [33] [49] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111]
Impressum Datenschutz
Copyright © 1999-2020 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]