Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Startseite Corona-Krise Veranstaltungen Einladungen Gemeindekreise Impulse
Besinnliches Predigt Landeskirche Friedhof Kindergarten Galerie Kontakt

Besinnliches

September 2020
 

Ja, Gott war es, der in Christus die Welt mit sich versöhnt hat.

2. Korinther 5, 19

Liebe Leserinnen und Leser!

Fakten haben es derzeit schwer in unserer Welt. Menschen glauben Verschwörungstheorien und demonstrieren deshalb gegen Corona-Maßnahmen. Twitter und Facebook haben zwar in letzter Zeit Falschnachrichten markiert oder mit Kommentaren versehen. Aber trotzdem scheinen Tatsachen beliebig geworden zu sein.

 

„Ja, es ist Tatsache“, betont Paulus im Monatsspruch. „Fakt ist: Gott war in Christus.“ In dem, was Jesus tut, wirken Gott und Christus als eine Einheit: im Stall von Bethlehem wird Er als Sohn Gottes geboren und kommt als Christus in unsere Welt. Als Erwachsener heilt Jesus mit Gottes Vollmacht Kranke und verkündigt das Reich Gottes. Am Kreuz ruft er: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“ (Lukas 23, 34). Indem Jesus Christus für uns stirbt und für uns aufersteht von den Toten, versöhnt Gott „die Welt mit sich“ selber.

 

Fakt ist: all das ist zunächst ganz allein Gottes Tat. Von Gott aus ist das alles passiert. Von Gottes Seite steht das Angebot: Er bietet uns an, dass Er sich mit uns versöhnt. Gott ist barmherzig. Gott zeigt uns Seine große Liebe zu uns. Was auch immer uns belastet und gegen uns spricht: in Jesus Christus ist es überwunden. Es ist weg, steht nicht mehr zwischen uns und Gott.

Fakt ist: ich bin mit „drin“ bei dem, was hier geschieht. Christus zieht alles, was uns von Gott trennt, auf sich. Er nimmt ihm den bitteren Beigeschmack. Er lässt mich neu anfangen. Mit Seiner Hilfe kann ich immer wieder von vorne starten. Seine Zuwendung brauchen wir. Deshalb bitten wir: „Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.“

 

Fakt ist: das alles sind Dinge, die wir glauben. Und wenn wir darauf vertrauen und es in unserem Herzen annehmen, werden wir von Gott mit Ihm versöhnt – und können wir glücklich und trotz allem fröhlich und hoffnungsvoll werden.

Fröhliche Septembertage wünscht Ihnen -auch im Namen aller Mitarbeiter unserer Kirchgemeinde,                         Ihr Pfarrer Jan Peter Becker
 


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [31] [26] [27] [28] [30] [32] [33] [49] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111]
Impressum Datenschutz
Copyright © 1999-2020 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]