Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Veranstaltungen Startseite Einladungen Gemeindekreise Impulse
Galerie Besinnliches Kindergarten Förderverein Kontakt Gästebuch

Impulse

 

„Der sanfte Weg ins Nirwana? Hinduismus – persönlich erlebt“

mit Herbert Bedenbender, Forum Wiedenest und Sharada Gautam, Pokhara (Nepal)

am Donnerstag, den 6. Oktober um 19.30 Uhr in der Eben-Ezer-Kirche

(Ev.-meth. Gemeindezentrum)

Bei Filmberichten über Himalayaexpeditionen wird man sofort mit einem Symbol des Hinduismus konfrontiert –farbige Stoffwimpelketten wehen über jedem Bergcamp der Expeditionsteilnehmer.

Diese Religion übt zudem seit Jahrzehnten eine Anziehungskraft auf Europäer aus. Jährlich reisen Tausende nach Asien, um in hinduistischen Klöstern Erfüllung und Seelenfrieden zu finden.

Welche Weltanschauung und welches Menschenbild vermittelt der Hinduismus?

Wie sieht die Lebenspraxis der Hindus aus - und finden sie dabei ihr Heil?

Unsere beiden Gäste sind profunde Kenner und berichten authentisch von ihren Erfahrungen.

Herbert Bedenbender aus Wiedenest, von Beruf Schlosser und Krankenpfleger, lebte neun Jahre in Nepal und arbeitete dort in einem Programm zur Behandlung von Leprakranken.

Seit seiner Rückkehr ist er im Forum Wiedenest (Theologisch-biblische Ausbildungsstätte und Missionswerk) als Referent für Südasien tätig und betreut weltweit Gemeinden von nepalesischen Christen.

Frau Sharada Gautam wohnt in Pokhara in Nepal. Sie betreut in ihrem Zuhause seit vielen Jahren bis zu 10 Kinder, die ansonsten in Elend und Armut leben müssten. Sie ermöglicht ihnen Schulbildung und gibt ihnen Zuwendung für Herz und Seele. Dieses Heim wird vom Forum Wiedenest unterstützt, wie auch ihre derzeitige  Reise durch Deutschland. Sharada Gautam war selbst Hindu und berichtet authentisch von dem krassen Alltag der Anhänger des Hinduismus.

Impressum
Copyright © 1999-2016 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]