Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Veranstaltungen Startseite Einladungen Gemeindekreise Impulse
Galerie Besinnliches Kindergarten Förderverein Kontakt Gästebuch

Besonders herzlich laden wir ein...

 Monat:    Jahr:    
 
Kino im Begegnungszentrum
am Donnerstag, dem 23. Februar, 19:30 Uhr - Martin-Luther-Saal

 

„Verstehen Sie die Béliers“

Weil ihre Eltern und ihr Bruder gehörlos sind, muss die pflichtbewusste jugendliche Tochter von Bauern aus der französischen Provinz viele Vermittleraufgaben übernehmen. Als ihre außergewöhnliche Gesangsstimme entdeckt wird und ihr ein Musikstudium in Paris winkt, gerät sie in einen Gewissenskonflikt. Eine schwungvolle Komödie mit starker Besetzung und einer Handlung, die Witz und Seriosität in ein natürliches Gleichgewicht bringt.

Éric Lartigau - Frankreich 2014

Der Film ist für Zuschauer ab FSK 14 Jahre geeignet und dauert ca. 101 Minuten.

Weltgebetstag der Frauen
am Freitag, dem 03. März, 19:30 Uhr - Eben-Ezer-Kirche Treuen

 

„Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist. In den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig Überlebensfrage. Mit ihr laden uns philippinische Christinnen zum Weltgebetstag ein. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten wandern um den Globus, wenn ökumenische Frauengruppen am

3. März 2017 Gottesdienste vorbereiten.

Die über 7.000 Inseln der Philippinen sind trotz ihres natürlichen Reichtums geprägt von krasser Ungleichheit. Viele der über 100 Millionen Einwohner leben in Armut. Wer sich für Menschenrechte, Landreformen oder Umweltschutz engagiert, lebt nicht selten gefährlich. Ins Zentrum ihrer Liturgie haben die Christinnen aus dem bevölkerungsreichsten christlichen Land Asiens das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg (Matthäus 20, 1-16) gestellt. Den ungerechten nationalen und globalen Strukturen setzen sie die Gerechtigkeit Gottes entgegen.

Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten zum Weltgebetstag, die weltweit Frauen und Mädchen unterstützen. In den Philippinen engagieren sich die Projektpartnerinnen des Weltgebetstags Deutschland u.a. für die wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Förderung von Frauen, für ökologischen Landbau und den Einsatz gegen Gewalt an Frauen und Kindern.

Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Regional-Gottesdienst - sola fide - Allein aus Gnade
am Sonntag, dem 05. März, 10:00 Uhr - St.-Bartholomäus-Kirche

 

Wir feiern diesen Gottesdienst zusammen mit den Kirchgemeinden Lengenfeld und Waldkirchen. Um den zentralen Charakter des Regional-Gottesdienstes hervorzuheben, wird in den beiden anderen Gemeinden an diesem Tag kein Gottesdienst gehalten. Mit den drei Regionalgottesdiensten ist damit ein erster Schritt getan, um die anderen Gemeinden besser kennenzulernen. Für die Gottesdienste am 30. April in Lengenfeld und am 17. September in Waldkirchen wird ein Fahrdienst von Treuen nach Lengenfeld  organisiert. Bitte lassen sie sich alle herzlich zu diesem Gottesdienst dazu einladen!

Hausmusik
am Sonntag, dem 05. März, 16:00 Uhr - Martin-Luther-Saal

 

Flöten- und Kurrendegruppen gestalten ein kurzweiliges Programm und laden gleichzeitig zur Mitwirkung ein: Wer zu unserer Hausmusik ein Musikstück vortragen möchte, setze sich bitte bis spätestens 1. März mit Kantor Marian Preusker in Verbindung (marian.preusker@evlks.de, Tel. 80103).

Impulse
am Donnerstag, dem 09. März, 19:30 Uhr - Eben-Ezer-Kirche (Ev.-meth. Gemeindezentrum)

 

Nicht alles steht auf dem Etikett, was der Verbraucher auch wissen sollte. Gesetzgebung und Politik lassen den Herstellern viel Spielraum für fragwürdige Dinge. Erfahren Sie mehr über Zusatzstoffe, technische Hilfsmittel, Praktiken in der Landwirtschaft und Marketingstrategien der Handelsketten.

Das Thema gibt Antworten auf solche Fragen

·       Wie lese ich das Etikett von Lebensmitteln?

·       Womit wird geworben und welche Strategie steckt dahinter?

·       Wie verändert die moderne Landwirtschaft unsere Grundnahrungsmittel?

·       Was steckt wirklich in den Zusatzstoffen?

·       Was kann jeder selbst tun, um das gesundheitlich Wertvollste aus den Angeboten zu filtern?

Vielleicht organisieren Sie Ihren Einkauf danach neu.

Susanne Georgi, Jahrgang 1969, wohnhaft in Zwönitz, hat beruflich als Hotelfachfrau, Eiskonditorin und Schwesternhelferin gearbeitet. Nach einer lebensbedrohlichen Erkrankung hat sie sich intensiv mit dem Thema Ernährung und Gesundheit beschäftigt. Durch Zusatzausbildungen und Weiterbildungen qualifizierte sie sich zur Gesundheitsberaterin.

Mittlerweile ist sie in diesem Fachgebiet auch als Honorarkraft sowohl für staatliche Stellen und Lehreinrichtungen als auch für Krankenkassen  tätig. Dafür erwarb sie im Jahr 2011 noch eine pädagogische Zusatzqualifikation. Susanne Georgi ist verwitwet und hat fünf Kinder.

Passionsspiel "Blutige Hände"
am Samstag, dem 01. April, 17:00 Uhr - Martin-Luther-Saal

 

Die Pausaer Spielgemeinde sagt über dieses Stück:

Wir wollen in einem Stück mit modernem Text einem Mann nachfolgen, von seinem Einzug nach Jerusalem - über seinen Tod am Kreuz - bis hin zu seiner Auferstehung. Die Rede ist von Jesus von Nazareth. Begleiten Sie uns in seiner Geschichte und nehmen Sie teil an dem damaligen Leben von Personen wie Pontius Pilatus, seiner Frau Claudia, Judas Iscariot und weiteren Personen am Hofe des Pilatus. All diese Personen bekommen im Stück die Chance, ihr Leben zu reflektieren und zeigen dem Publikum noch einmal die Geschichte von Jesu Kreuzigung und deren Auswirkung auf die weitere geschichtliche Entwicklung der ersten christlichen Gemeinden, die bestialisch durch die römische Besatzung verfolgt und aus getilgt werden sollten.

Impressum
Copyright © 1999-2017 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]