Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Veranstaltungen Startseite Einladungen Gemeindekreise Impulse
Galerie Besinnliches Kindergarten Förderverein Kontakt Gästebuch

Besonders herzlich laden wir ein...

 Monat:    Jahr:    
 
Beautiful Wonderful Powerful
am Freitag, dem 27. Mai, 19:30 Uhr - St.-Bartholomäus-Kirche

 

Die 32-jährige Sängerin und Buchautorin Déborah Rosenkranz tourte schon im Alter von 12 Jahren durch ganz Europa. Bekannt wurde sie vor 7 Jahren als die "Singende Flugbegleiterin", schoss durch die Medien und TV-Formate wie z.B. TV Total und gewann die Herzen der Menschen durch ihre authentische Art. Mehrere Angebote für Plattenverträge folgten, doch der Halbfranzösin war klar, dass sie ihren eigenen Weg - kompromisslos - gehen möchte. So stellte sie sich erfolgreich ihr eigenes Team zusammen, nahm ihr Album „Beautiful Wonderful Powerful“ auf und tourt seither non stop mit ihrer Musik (&Message) durch Europa und auch die USA.

Gleichzeitig setzt sie sich durch ihre Musik und ihr Buch „So schwer, sich leicht zu fühlen“ gerade stark für Mädchen mit Essstörungen ein. Sie selbst kämpfte sieben lebensbedrohliche Jahre gegen eine schwere Essstörung und spricht heute sehr offen über dieses sehr aktuelle, sehr bedrohliche Thema. Im letzten Jahr eröffnete sie gemeinsam mit der Diakonie Bethanien Zürich ein therapeutisches Wohnheim für Mädchen mit Essstörungen. Soziale Projekte liegen der lebensfrohen Sängerin sehr am Herzen. So unterstützt sie auch Passion for Africa, das Projekt ihres Vaters in Burkina Faso, und „Bauern helfen Bauern“ in Bosnien, Srebrenica.

 „Musik besitzt die Fähigkeit, Menschen auf die Nöte unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen und ihnen gleichzeitig einen Ausweg aufzuzeigen, mit der man wahre Hoffnung schenkt!" 

Sehr eindrücklich, sehr bewegend, unglaublich offen und ehrlich erzählt und singt die heute so lebensfrohe Sängerin von ihrer Zeit im Sog der Essstörungen, den wundervollen Ausweg und ihrem spannenden Leben danach. Packend, authentisch und ergreifend - "Music & Message“, ein Abend für jung und alt.

 

Gemeinde- und Schatzinselfest
am Samstag, dem 18. Juni, 14:30 Uhr - St. Bartholomäus-Kirche

 

Nach Jesu Tod, Auferstehung und Himmelfahrt blieben seine Jünger zusammen und behielten die Geschichten, die sie mit Jesus erlebt hatten, für sich. Sie trafen sich, aber sie brachen nicht auf. Sie verbündeten sich, aber sie verkündigten nicht. Sie halfen sich, aber ihnen half nichts. Wenn das so geblieben wäre ... Vorkurrende, Kurrende und Singkreis spielen mit dem Musical „Behalt die Botschaft nicht für dich“, was damals in Jerusalem die Jünger so begeistert hat, dass wir noch heute davon bewegt werden.

Mit einer Andacht und diesem Musical beginnen wir in der Kirche unser Gemeindefest.

Anschließend laden wir zu Kaffee, Kuchen, Eis u.a. im Martin-Luther-Saal, um die Luthereiche und in der Schatzinsel ein. Für die Kinder gibt es die Gelegenheit, etwas zu basteln und an den verschiedenen Ständen werden z.B. Bewegung-, Lauf- und Transport- und Sprachspiele angeboten.

Wer für das Fest Kuchen backen möchte, melde sich bitte bis zum 15. Juni im Pfarramt.

Atempause
am Montag, dem 20. Juni, 19:30 Uhr - Martin-Luther-Saal

 

Marokko - Land der Gegensätze

mit Doris Wildgrube

Dieses exotische Königreich steckt voller Überraschungen, ist verwirrend und aufregend zugleich. Arabische Traditionen und afrikanische Lebensfreude, verbunden mit modernem Kapitalismus sowie die Vielfalt der Landschaften bilden zahlreiche Kontraste. Lassen Sie sich entführen in ein Land zwischen Tradition und Moderne, in eine Welt, die dem Touristen verschlossen bleibt. Die Einladung gilt allen Frauen – egal, ob 21, 55, 72  oder 92 Jahre – machen Sie sich auf den Weg, bringen Sie Freundinnen mit und seien Sie herzlich willkommen!

Erzähl-Cafe
am Dienstag, dem 05. Juli, 14:30 Uhr - Kantorat

 
Das Thema beginnt jeweils etwa 15.00 Uhr und lädt zu Austausch und Gespräch ein:
"Reisen" mit Birgit Grimm
Kino im Begegnungszentrum
am Donnerstag, dem 07. Juli, 19:30 Uhr - Martin-Luther-Saal

 

Adams Äpfel - so nennt Ivan, Landpfarrer irgendwo im dänischen Nirgendwo, die Äpfel am kirchlichen Apfelbaum, seit Adam sich die Aufgabe gestellt hat, aus ihnen einen Apfelkuchen zu backen. Adam ist der Neuzugang in Ivans Oase der Nächstenliebe, in der er Straffällige zu resozialisieren versucht. Seine derzeitigen Schäfchen sind, neben dem gewalttätigen Neonazi, Adam der Trinker, Triebtäter Gunnar und der arabische Tankstellenräuber Khalid. Auf den ersten Blick ein überzeugter Gutmensch, begegnet Pfarrer Ivan Allem und Jedem mit unerschütterlichem Verständnis, auch dem rüden Verhalten seiner Schützlinge. Doch bald entpuppt sich seine Barmherzigkeit als Besessenheit, die keine Widerrede duldet. Während Gunnar und Khalid Auseinandersetzungen mit Ivan aus dem Wege gehen, stellt sich Adam der manischen Güte. Er beschließt, den Kampf aufzunehmen und Ivans positiver Sicht der Dinge einen Schuss böse Realität zu verpassen. An der sich zuspitzenden Auseinandersetzung zwischen den beiden scheint sich jedoch eine dritte Macht zu beteiligen, die beide einer Prüfung unterziehen will.

 

Regie: Anders Thomas Jensen, Dänemark 2005

Der Film ist für Zuschauer ab FSK 16 Jahre geeignet und dauert ca. 93 Minuten.

Impressum
Copyright © 1999-2016 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]