Evangelisch - Lutherische Kirchgemeinde Treuen
St. Bartholomäus

Veranstaltungen Startseite Einladungen Gemeindekreise Impulse
Galerie Besinnliches Kindergarten Förderverein Kontakt Gästebuch

Monatsspruch Juni 2016

Liebe Leserinnen und Leser !

Wer in Lebensgefahr steckte und überlebt hat weiß Gott zu danken.

 

Ich erinnere mich an einen alten pensionierten Bäckermeister in einem Dorf, für das ich in einer früheren Pfarrstelle zuständig war. Ausführlich erzählte er mir bei einem Besuch von seinen Kriegserlebnissen, obwohl sie schon lange zurück lagen. Und doch war es für ihn sehr prägend gewesen, dass er diese furchtbare Zeit überlebt hatte; ich konnte spüren, wie er Gott dankbar dafür war bis heute.   

 

„Meine Stärke und mein Lied ist der Herr, er ist für mich zum Retter geworden.“ heißt es im Wort unseres Monatsspruchs für Juni aus 2. Mose 15,2. So singt Mose mit den Israeliten Gott ein Lied. Gerade haben sie erfahren, wie Gott sie trocken durch das Schilfmeer brachte und „Rosse und Wagen“ - die ganze Streitmacht der Ägypter – in den Fluten umkamen.

Überlebt! Sie haben überlebt! Diese Erfahrung der Rettung ist ihnen in die Knochen gefahren. Und sie können gar nicht anders als Gott danken: dass sie jetzt noch leben, ist solch ein großes Wunder, dass es nur Gott getan haben kann. Niemand anders ist dazu in der Lage, so zu helfen wie Er. Voller Dankbarkeit stimmen sie ihr Lied an und bekennen sich zu Gott, ihrem Retter.   

Lebendig ist mir noch vor Augen, wie Miriam (vom Musicalteam Falkenstein) im „Wüstenfeuer“ Musical im Februar in der Zweifeldsporthalle gegen Ende der Szene 1 ihr Lied anstimmte und die Israeliten tanzten.

 

Das gibt es auch heute: Menschen müssen durchleiden, wie ihr Leben bedroht ist. Aber sie überleben, und danken Gott dafür. Sie erfahren wie Gott sie rettet: sie gehen lebend aus einem schweren Verkehrsunfall hervor, sie leben weiter trotz Krebserkrankung. Und sie loben und danken Gott, weil Er ihnen das Leben neu schenkte. 

Er ist für sie „zum Retter geworden“! Dank und Lob sei Ihm, unserem Gott!

 

Es grüßt Sie in Verbundenheit,           Ihr Pfarrer Jan Peter Becker

 

 


 
Monatsspruch November 2014
 

Liebe Leserinnen und Leser !

 

Manche Dinge können wir schnell wieder verlernen.

Wer als erwachsener Mann nach der Schule nicht mehr Russisch oder Englisch spricht, hört oder liest, kann die Sprache schnell verlernen. Wer nicht mehr regelmäßig Klavierspielen übt, klingt nicht mehr so gut wie früher. Und wer einen starken gesundheitlichen Einschnitt wie einen Schlaganfall verkraften muss, fängt womöglich wieder ganz von vorne an mit Sprechen, Laufen…

 

Nach Auffassung des Propheten Jesaja hatten die Israeliten verlernt, Gutes zu tun. „Eure Hände sind voller Blut.“, wirft er ihnen vor. „Die, die sich nicht zu wehren wissen, erleiden Unrecht, und ihr duldet es mit Stillschweigen. Das trennt Euch von Gott und entwertet Eure Gebete und Opfer.“

Würde Gott Opfergaben und Gebete aus den Händen gewalttätiger Menschen annehmen, verhielte er sich wie ein bestechlicher Gewaltherrscher. Das aber wäre nicht der lebendige Gott der Bibel, sondern höchstens der Gewalt verherrlichende Götze einer islamistischen IS Terror-Miliz, wie sie derzeit im Nordirak und in Syrien wütet.  

 

Mit den Worten unseres Monatsspruchs für November ruft Jesaja seine Landsleute auf, ihr Sozialverhalten zu bessern: „Lernt, Gutes zu tun! Sorgt für das Recht! Helft den Unterdrückten! Verschafft den Waisen Recht, tretet ein für die Witwen!“ (Jesaja 1,17).

 

Der Prophet mahnt auch uns in diesen Novemberwochen zur Buße:

Lasst ab vom Bösen! Bereinigt, was nicht in Ordnung ist! Hört neu auf den lebendigen Gott! Lernt wieder neu, Gutes zu tun! Achtet auf die Entrechteten! Widersteht wo Unrecht geschieht! Betet für die verfolgten Christen in Nordirak, in Syrien und anderswo! Habt Acht auf die Nachbarn in Eurem Umfeld, die verarmt sind! Öffnet Euer herz für die, die Eure Hilfe konkret brauchen!

 

Es grüßt Sie in Verbundenheit,   

                                                  Ihr Pfarrer Jan Peter Becker   
 


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [31] [26] [27] [28] [30] [32] [33] [49] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67]
Impressum
Copyright © 1999-2016 by Ch. Seifert - Programmierservice       Keywort Counter Besucher
Start-Seite [www.kirche-treuen.de]